Sachbuch

AKAGB - Gesetzbuch des (all)gemeinen Katzentiers

Es gibt tierische Neuigkeiten aus dem Verlag mit dem Arschlochpferd

Im ersten Sachbuch des iFuB-Jahres wird es einmal mehr tierisch. Nerdcat präsentiert Auszüge aus dem Leben einer Katzenbesitzerin, wie sie wohl jeder in der einen oder anderen Form kennt, der sein Leben und sein Domizil den ach so niedlichen Fellnasen überschrieben hat.

In AKAGB - Gesetzbuch des (all)gemeinen Katzentiers klärt Vollblut-Nerd Pia Fauerbach Sie darüber auf, welche Gesetze und Verordnungen Ihr Katzentier von Ihnen ganz selbstverständlich erwartet zu befolgen – und warum der Dosenöffner aka Lieblingsmensch das auch noch bereitwillig tut. Mit vielen lustigen Bildern echter Nerd- und Arschloch-Katzen unterhält das Buch in Form von einzelnen Geschichten über das On- und Offline-Leben eines Katzenbesitzers, der schon lange resigniert akzeptiert hat, dass wir am Ende doch alle nur Sklaven unserer Plüschnasen sind. Schütteln Sie den Kopf über so manchen Internetexperten, der sich seinen Goldenen Alunapf redlich verdient hat, nicken Sie bestätigend, wenn Sie sich und Ihr Katzentier wieder erkennen und haben Sie Spaß mit unserem neuesten, nicht ganz ernst gemeinten Haustierratgeber.

Das rund 256 Seiten lange Werk ist unter anderem hier erhältlich:

Print E-Book Hörbuch-CD Hörbuch-Download
Amazon
iFuB-Shop

In Kürze wird es auch als E-Book und Audiobuch zur Verfügung stehen.

    Inhalt:

»Katzen haben keine Herrchen, sondern Personal.«

Manchmal sind Katzentiere ja einfach nur Arschlochkatzen. Das Drama ging schon bei den alten Ägyptern los, und seit der Erfindung von Facebook und YouTube sind die ach so niedlichen Fellnasen sowieso omnipräsent - vor allem, wenn sie ihre Dosenöffner in den Wahnsinn treiben. Das machen sie natürlich nicht nur aus einer Laune heraus, sondern sie halten sich dabei akribisch an das sogenannte AKABG – an das Gesetzbuch des (all)gemeinen Katzentiers.

Wenn Sie Ihre Katze zumindest besser verstehen wollen - von der Illusion, sie je erziehen zu können, haben Sie sich vermutlich schon lange verabschiedet - lesen Sie sich dieses Gesetzbuch gut durch. Zur besseren Erläuterung sind alle Paragraphen mit ausführlichem Kommentar versehen.

Wie viel Arbeit das macht, an so viele Gesetze gebunden und ein gutes Katzentier zu sein, das stellen Rollmops und Rasender Buddha, zwei plüschige Katzentiere und ihre Bedienstete aka Lieblingsmensch, jeden Tag aufs Neue fest und lassen Sie mit viel Humor und Selbstironie daran teilhaben.

Aus dem Verlag, der schon dem berühmten Arschlochpferd ein Zuhause gab.

Weitere Ankündigungen zu Romanen finden Sie wie immer in unserem Verlagsprogramm.

Copyright © 2017 in Farbe und Bunt Verlags-UG. Alle Rechte vorbehalten.